This film from 1966 takes us to Tihany on the northern shore of Lake Balaton. We owe the Kodak 8mm recordings, which we have restored and preserved in remarkable quality, to the summer vacation of Austrian tourists. The lake, the Hotel Club Tihany and the Tihany Abbey, which is known far beyond Hungary’s borders, are beautifully captured. Sailing boats, rowing boats and the classic fashion and swimwear of the 1960s round off the nostalgic impressions. Tihany is a municipality on the peninsula of the same name on the northern bank of Lake Balaton in Hungary. The place belongs to Veszprém county.

The landscape is rich in historical monuments and natural treasures. The most famous sight is the Tihany Abbey, founded in 1055, whose towers are symbolic of Tihany. The founding deed is one of the most important documents of Hungary, as many settlements and places are mentioned for the first time. The Tihany peninsula extends far into Balaton and divides it into a small north and a large south part. On the peninsula are Belső-tó and Külső-tó, two crater lakes that are higher than Lake Balaton and formed millions of years ago by volcanism.

FILMDATEN

Ort: Tihany
Zeit: 1966
Film: Normal 8
Bildrate: 18 Bilder/Sek.
Ausschnitt: 2:18 Min.
Länge Original: 5 Min.
Original-Scan: 2K
Web-Video: 720p
Anmerkungen: Leichte Kornreduktion

Finds prove that peoples from Bronze and Iron Ages lived here. The island became Hungary’s first nature reserve in 1952. Tihany Monastery (Tihany Abbey) is one of the most important architectural monuments in Hungary. It was founded in 1055 by Andreas I. Today it is a Benedictine priory. The deed of incorporation is the oldest surviving document in Hungary. The monastery, which was converted into a fortress, resisted being conquered by the Turks. In 1786 it was closed by Joseph II and reopened in 1802. In 1950 the abbey was closed.

In 1990 it was given back to the Benedictines. The Balaton in western Hungary is the largest inland lake and the most important steppe lake in Central Europe. It is 79 km long and on average 7.8 km wide. The area has 600 square kilometers. At the Tihany peninsula, the lake is only 1.3 km wide. To the west of it are two thirds of the lake. The average depth is 3.25 m, the maximum depth 12.5 m.

Tihany am Balaton im Jahr 1966

Nach Tihany am nördlichen Ufer des Balatons oder Plattensees entführt uns dieser Film aus dem Jahr 1966. Dem Sommerurlaub österreichischer Touristen verdanken wir die in bemerkenswerter Qualität erhaltenen und von uns restaurierten Kodak 8mm Aufnahmen. See, Hotel Club Tihany und die über Ungarns Grenzen hinaus bekannte Abtei Tihany sind festgehalten. Segelboote, Ruderboote, Mode und Bademode der 1960er-Jahre runden die nostalgischen Eindrücke ab. Tihany ist eine Gemeinde auf der gleichnamigen Halbinsel am Balaton in Ungarn.

Der Ort gehört zum Komitat Veszprém. Die Landschaft ist reich an historischen Denkmälern und Naturschätzen. Die bekannteste Sehenswürdigkeit ist die 1055 gegründete Abtei Tihany, deren zwei Türme symbolisch für Tihany stehen. Die Gründungsurkunde von Tihany gilt als eines der bedeutendsten Dokumente Ungarns, da viele Siedlungen und Orte erstmals Erwähnung finden. Die Halbinsel Tihany erstreckt sich in den Balaton und teilt ihn in einen kleinen Nord- und einen großen Südteil. Auf der Halbinsel befinden sich der Belső-tó und der Külső-tó, zwei Kraterseen, die höher liegen als der Plattensee und vor Millionen Jahren durch Vulkanismus entstanden.

Funde beweisen, dass Völker aus der Bronze- und Eisenzeit hier lebten. Da die Insel reich an Tier- und Pflanzenarten ist, wurde sie 1952 zum ersten Naturschutzgebiet Ungarns. Das Kloster Tihany (Abtei Tihany) ist eines der bedeutendsten Baudenkmäler. Es wurde 1055 von Andreas I. gegründet. Heute ist es Priorat der Benediktiner. Die Gründungsurkunde ist das älteste Dokument Ungarns. Das zur Festung umgebaute Kloster widerstand der Eroberung durch die Türken. 1786 wurde es durch Kaiser Joseph II. geschlossen, 1802 wieder eröffnet. 1950 wurde die Abtei geschlossen, 1990 den Benediktinern übergeben.

Der in Westungarn liegende Balaton ist der größte Binnensee und der bedeutendste Steppensee Mitteleuropas. Er ist 79 km lang und im Mittel 7,8 km breit. Die Fläche beträgt 600 Quadratkilometern. Bei der Halbinsel Tihany ist der See nur 1,3 km breit. Westlich liegen zwei Drittel des Sees. Die durchschnittliche Tiefe beträgt 3,25 m, die maximale Tiefe 12,5 m.

Harald Hofstetter

Journalist, geboren am 7. Mai 1976.
Lebt in Wien, stammt aus Gänserndorf (NÖ).

Zur Biografie

Alle Beiträge anzeigen

FILMDIGITALISIERUNG

Kunden aus Europa und Übersee vertrauen auf visualhistory.tv, wenn es um Digitalisierung und Optimierung ihrer Privatfilme geht.

MEHR ERFAHREN

Social Media

Folgen Sie uns auf Social Media!