Istanbul in the 1970s. This film takes us right into the pulsating life in the streets of the metropolis in Turkey. At that time, around three million people lived in the city at the Bosporus. Today Istanbul has 15 million inhabitants. The recordings were made in 1973 or a little later, as they include a bus trip over the Bosporus Bridge. The impressive structure over the sea strait that separates the European from the Asian part was opened to traffic in 1973.

Passing the toll stations, the bus crosses the 1,074 meter long bridge, which was also filmed from a distance in a panoramic pan. Speaking of traffic – the hustle and bustle of the city’s streets forms an essential part of this atmospheric film that survived for decades on Kodak Super 8mm material. Cars, cars and taxis, as well as trucks, buses, all types of urban trucks, as well as mopeds, motorcycles and horse-drawn vehicles can be seen.

FILMDATEN

Ort: Istanbul
Zeit: 1970er-Jahre
Film: Super 8
Bildrate: 18 Bilder/Sek.
Ausschnitt: 4:39 Min.
Länge Original: 6 Min.
Original-Scan: 2K
Web-Video: 720p
Anmerkungen: Leichte Kornreduktion

Likewise, Taksim Square in Beyoğlu – the busiest square in Istanbul. From here streets lead in all directions, including Tarlabaşı Bulvarı to Fatih, Cumhuriyet Caddesi to the northern district of Şişli, İnönü Caddesi to Beşiktaş and İstiklal Caddesi down to Tünel Square. Taksim Square is a regular venue for demonstrations. The Republic Monument, commemorating the founding of the Republic in 1923, is located on Taksim Square.

Bankalar Caddesi is also located in Beyoğlu. In the Ottoman Empire, financial institutions and shops, including Ottoman Bank, were based here. Flower sellers and market stalls selling fruit, vegetables and fish caught the attention of the filmmaker, so did some sidewalk shoeshine work and a funeral. European districts are connected via Golden Horn by Galata Bridge, Ataturk Bridge and Haliç Bridge. Valens Aqueduct (Bozdoğan Kemeri), part of an old aqueduct in the Saraçhane and Zeyrek districts, originally stretched for more than a kilometer between the Fatih and Eminönü hills in the European part. Today 800 meters of it are standing and span Ataturk Bulvarı.

In den Straßen von Istanbul

Istanbul in den 1970er-Jahren. Dieser Film führt uns mitten hinein in das pulsierende Leben in den Straßen der Metropole in der Türkei. Damals lebten ungefähr drei Millionen Menschen in der Stadt am Bosporus. Heute hat Istanbul 15 Millionen Einwohner. Die Aufnahmen entstanden 1973 oder etwas später, da sie unter anderem eine Busfahrt über die Bosporus-Brücke enthalten. Das beeindruckende Bauwerk über die Meerenge, die den europäischen vom asiatischen Teil Istanbuls trennt, wurde 1973 für den Verkehr freigegeben.

An den Mautstationen vorbei geht es über die 1.074 Meter lange Brücke, die auch im Panoramaschwenk aus der Distanz gefilmt wurde. Apropos Verkehr – das hektische Treiben in den Straßen der Stadt bildet einen wesentlichen Teil dieses stimmungsvollen Films, der auf Kodak Super 8mm Material die Jahrzehnte überdauerte. Autos, PKWs und Taxis, dazu LKWs, Busse, alle Arten von städtischen Lastwagen sowie Mopeds, Motorräder und Pferdefuhrwerke sind zu sehen. Ebenso der Taksim-Platz in Beyoğlu – der verkehrsreichste Platz.

Von hier aus führen Straßen in alle Richtungen, darunter die Tarlabaşı Bulvarı nach Fatih, die Cumhuriyet Caddesi zum nördlichen Stadtteil Şişli, die İnönü Caddesi in Richtung Beşiktaş und die İstiklal Caddesi hinab zum Tünel-Platz. Der Taksim-Platz ist regelmäßig Schauplatz für Demonstrationen. Auf dem Taksim-Platz liegt das Denkmal der Republik, das an die Gründung der Republik im Jahre 1923 erinnert. Die Bankalar Caddesi befindet sich ebenso in Beyoğlu. An dieser „Bankenstraße“ hatten im Osmanischen Reich Finanzinstitute und Geschäfte ihren Sitz, auch die Ottomanische Bank.

Blumenverkäuferinnen und Marktstände für Obst, Gemüse und Fisch fanden die Aufmerksamkeit des Filmers, auch die Arbeit von Schuhputzern auf Gehsteigen und ein Begräbnis. Die europäischen Stadtteile werden über das Goldene Horn durch die Galatabrücke, die Atatürk-Brücke und die Haliç-Brücke verbunden. Sie sind im Film zu sehen. Ebenso der Valens-Aquädukt (Bozdoğan Kemeri), ein Teil einer Wasserleitung in den Stadtteilen Saraçhane und Zeyrek. Er erstreckte sich über einen Kilometer zwischen den Hügeln Fatih und Eminönü im europäischen Teil. Heute stehen 800 Meter und überspannen den Atatürk Bulvarı.

Harald Hofstetter

Journalist, geboren am 7. Mai 1976.
Lebt in Wien, stammt aus Gänserndorf (NÖ).

Zur Biografie

Alle Beiträge anzeigen

FILMDIGITALISIERUNG

Kunden aus Europa und Übersee vertrauen auf visualhistory.tv, wenn es um Digitalisierung und Optimierung ihrer Privatfilme geht.

MEHR ERFAHREN

Social Media

Folgen Sie uns auf Social Media!