Excursion in 1983 to Assisi in central Italy in the Umbria region, not far from the regional capital Perugia. As the holy city of Christianity, Assisi is the destination of many pilgrims who visit the places where Saint San Francesco or Francis of Assisi was born, lived and died. In the small town on the west side of Monte Subasio, everything revolves around the saint. In 2000 the city was added to the Wold Heritage List. For Unesco, Assisi is a unique example of a temple city that has retained its character from its Umbrian-Roman emergence through the Middle Ages to the present day.

The Unesco Committee has also added the Basilica of San Francesco and other Franciscan pilgrimage sites to the list. The basilica in particular is considered to be an example of a complex architecture that has influenced art and architecture. On October 4th, San Francesco d’Assisi is celebrated as the patron saint of Italy and is considered the most popular saint in Italy for his poor and humble way of life.

FILMDATEN

Ort: Assisi
Zeit: 1983
Film: Super 8
Bildrate: 18 Bilder/Sek.
Ausschnitt: 1:40 Min.
Länge Original: 3 Min.
Original-Scan: 2K
Web-Video: 720p
Anmerkungen: Leichte Kornreduktion

The body of the “poor man of Assisi” is kept in the basilica. As the birthplace of the Franciscan Order, Assisi has been associated with the cult and spread of the Franciscans since the Middle Ages. Saint Francis died at the age of 44 and was canonized two years later in Assisi in 1228. Pope Gregory IX laid the first stone of the future basilica on the same day. The film also shows the church of Santa Maria sopra Minerva in the Piazza del Comune.

Its facade – a Roman portico with six columns – was built in the first century BC. The first city wall was built between the second and first century BC by the Romans. These were expanded in 1260. The current wall ring was built in 1316 with the city gates Porta San Giacomo, Porta Perlici, Porta dei Cappuccini, Porta Nuova, Porta Moiano, Porta Sementone, Porta San Pietro and Porta San Francesco.

Assisi im Jahr 1983

Ein Abstecher in das Jahr 1983 nach Assisi in Mittelitalien in der Region Umbrien, unweit der Regionalhauptstadt Perugia. Als heilige Stadt des Christentums ist Assisi Ziel vieler Pilger, die Orte besuchen, an denen der Heilige San Francesco oder Franz von Assisi geboren wurde, lebte und starb. In der kleinen Stadt an der Westseite des Monte Subasio dreht sich alles um den Heiligen. Im Jahr 2000 wurde die Stadt in die Wold Heritage List aufgenommen.

Für die Unesco ist Assisi einzigartiges Beispiel einer Tempelstadt, die von ihrer umbrisch-römischen Entstehung über das Mittelalter bis heute ihren Charakter behalten hat. Das Unesco Komitee hat die Basilika San Francesco sowie andere franziskanische Pilgerstätten ebenfalls in die Liste aufgenommen. Besonders die Basilika gilt als Exemplar einer komplexen Architektur, die Kunst und Architektur beeinflusst hat. Am 4. Oktober wird San Francesco d’Assisi als Schutzpatron Italiens gefeiert und gilt für seine arme und demütige Lebensweise als der beliebteste Heilige Italiens.

In der Basilika wird der Leichnam des „Armen von Assisi“ aufbewahrt. Als Geburtsort des Franziskanerordens wird Assisi seit dem Mittelalter mit Kult und Verbreitung der Franziskaner in Verbindung gebracht. Der Heilige Franziskus starb mit 44 Jahren und wurde zwei Jahre später 1228 in Assisi heilig gesprochen. Papst Gregor IX legte am selben Tag den ersten Stein der zukünftigen Basilika. Im Film zu sehen ist auch die Kirche Santa Maria sopra Minerva an der Piazza del Comune.

Ihre Fassade – ein römischer Portikus mit sechs Säulen – entstand im ersten Jahrhundert vor Christus. Die erste Stadtmauer entstand zwischen dem zweiten und ersten Jahrhundert vor Christus durch die Römer. Diese wurden 1260 erweitert. Der heutige Mauerring entstand 1316 mit den Stadttoren Porta San Giacomo, Porta Perlici, Porta dei Cappuccini, Porta Nuova, Porta Moiano, Porta Sementone, Porta San Pietro und Porta San Francesco.

Harald Hofstetter

Journalist, geboren am 7. Mai 1976.
Lebt in Wien, stammt aus Gänserndorf (NÖ).

Zur Biografie

Alle Beiträge anzeigen

FILMDIGITALISIERUNG

Kunden aus Europa und Übersee vertrauen auf visualhistory.tv, wenn es um Digitalisierung und Optimierung ihrer Privatfilme geht.

MEHR ERFAHREN

Social Media

Folgen Sie uns auf Social Media!