On October 27, 1963, the friendly international football match between Hungary and Austria took place in the Nepstadion in Budapest in front of around 65,000 spectators. The match ended 2-1 for the hosts. This film provides us with fantastic black and white shots of the arrival of Austrian battle-goers to the stadium, the area and the parking lots around the legendary arena and above all of the game itself.

FILMDATEN

Place: Budapest
Time: 1963
Film: Normal 8
Frame Rate: 16 Bilder/Sek.  
Cutout: 5:36 Min.
Length Original: 10 Min.
Original-Scan: 2K
Web-Video: 720p
Remarks: Slight Grain Reduction

The atmosphere in the stands is also great. In addition, sequences of the entry of the teams and the playing of the anthems. All in all a real film gem. Flórián Albert (16th minute) and Károly Sándor (29th) scored the goals of the victorious Hungarians. Franz Viehböck (79th), who was substituted after the break, scored for Austria, with Franz Hasil still leading the Austrian scorer on the large scoreboard in the stadium.

The encounter ended far less badly for the Austrian football tourists than many passers-by had promised them when they arrived in Budapest. Often in the film you see tram passengers or pedestrians stretching three to five fingers towards the Austrians – as a sign of the goals to be expected. This film is the third and last part of a football fan trip to the international match from Vienna to Budapest.

Budapest Nepstadion 1963 : Ungarn – Österreich

Am 27. Oktober 1963 ging im Nepstadion in Budapest vor rund 65.000 Zuschauern das freundschaftliche Fußball-Länderspiel zwischen Ungarn und Österreich über die Bühne. Das Match endete mit 2:1 für die Gastgeber. Dieser Film liefert uns fantastische Schwaz-Weiß-Aufnahmen von der Anfahrt österreichischer Schlachtenbummler zum Stadion, dem Areal und den Parkplätzen rund um die legendäre Arena und vor allem vom Spiel selbst. Auch die Atmosphäre auf den Tribünen ist großartig eingefangen.

Dazu Sequenzen vom Einlauf der Mannschaften und dem Abspielen der Hymnen. Alles in allem eine echte Filmperle. Die Tore der siegreichen Ungarn erzielten Flórián Albert (16. Minute) und Károly Sándor (29.). Für Österreich traf der nach der Pause eingewechselte Franz Viehböck (79.), wobei die große Anzeigetafel im Stadion noch Franz Hasil als österreichischen Torschützen anführte.

Die Begegnung endete für die österreichischen Fußballtouristen weniger schlimm als es ihnen viele Passanten bei der Anfahrt in Budapest versprochen hatten. Des öfteren sieht man im Film Straßenbahnpassagiere oder Fußgänger, die den Österreichern drei bis fünf Finger entgegenstrecken – als Zeichen der zu erwartenden Gegentore. Dieser Film ist der dritte und letzte Teil einer Schlachtenbummlerfahrt von Wien nach Budapest.

Harald Hofstetter

Journalist, geboren am 7. Mai 1976.
Lebt in Wien, stammt aus Gänserndorf (NÖ).

Zur Biografie

Alle Beiträge anzeigen

FILMDIGITALISIERUNG

Kunden aus Europa und Übersee vertrauen auf visualhistory.tv, wenn es um Digitalisierung und Optimierung ihrer Privatfilme geht.

MEHR ERFAHREN

Social Media

Folgen Sie uns auf Social Media!