The town of Kotzebue is at the tip of a headland that slips into Kotzebue Sound in Alaska’s northwestern Arctic region. The location not far from the Noatak, Kobuk and Selawik rivers makes Kotzebue a junction to supply the villages located east along these rivers. Kotzebue is 42 kilometers north of the Arctic Circle. Here in summer the sun does not set for 36 days. Today Kotzebue has almost 4,000 inhabitants, back in 1977 the population was around half.

Shore Avenue, Kotzebue’s main street, consists of a narrow gravel road at the northern end of the village, just a few meters from the sea. Here you can see how salmon are hung on racks to dry, fishing boats are pulled to the beach for repairs and the residents prepare for the coming winter. From here you can also watch the midnight sun as it bathes the sea in a color spectacle of red and gold. All of this can be seen in our gorgeous 1977 Kodak Super 8 film.

FILMDATEN

Ort: Kotzebue
Zeit: 1977
Film: Super 8
Bildrate: 18 Bilder/Sek.
Ausschnitt: 3:22 Min.
Länge Original: 5 Min.
Original-Scan: 2K
Web-Video: 720p
Anmerkungen: Leichte Kornreduktion

The National Park Service has a facility in Kotzebue that is open all year round and provides information on the Noatak National Preserve, Kobuk Valley National Park and Cape Krusenstern National Monument. Kotzebue is one of the largest Native American communities in the Far North Alaska region, where 80 percent of the population are descendants of Inupiat Eskimos. In the center of the village there is a cemetery with ‘spirit houses’ over many graves.

Kotzebue / Alaska 1977

Die Stadt Kotzebue liegt an der Spitze einer Landzunge, die sich in Alaskas nordwestlicher Arktis-Region in den Kotzebue Sound schiebt. Die Lage unweit der Flüsse Noatak, Kobuk und Selawik macht Kotzebue zum Knotenpunkt, um die östlich entlang dieser Flüsse angesiedelten Dörfer zu versorgen. Kotzebue liegt 42 Kilometer nördlich des Polarkreises. Hier geht im Sommer die Sonne für 36 Tage nicht unter. Heute hat Kotzebue knapp 4.000 Einwohner, damals im Jahr 1977 betrug die Einwohnerzahl ungefähr die Hälfte.

Shore Avenue, Kotzebues Hauptstraße, besteht aus einer schmalen Schotterstraße am nördlichen Ortsende, nur wenige Meter vom Meer entfernt. Hier erlebt man, wie Lachs zum Trocknen an Gestelle gehängt wird, Fischerboote zur Reparatur an den Strand gezogen werden und die Bewohner sich für den kommenden Winter rüsten. Von hier sieht man auch der Mitternachtssonne zu, wie sie das Meer in ein Farbenspektakel von Rot und Gold taucht. All das ist auch in unserem herrlichen Kodak Super 8 Film aus dem Jahr 1977 zu sehen.

Der Nationalpark Service hat eine Einrichtung in Kotzebue, die ganzjährig geöffnet ist und Informationen zu den Schutzgebieten Noatak National Preserve, Kobuk Valley National Park und Cape Krusenstern National Monument liefert. Kotzebue ist eine der größten Ureinwohner-Gemeinden in der Region Far North Alaska, wo 80 Prozent der Bewohner Nachfahren von Inupiat Eskimos sind. In der Ortsmitte liegt ein Friedhof mit ‘spirit houses’ über vielen Gräbern.

Harald Hofstetter

Journalist, geboren am 7. Mai 1976.
Lebt in Wien, stammt aus Gänserndorf (NÖ).

Zur Biografie

Alle Beiträge anzeigen

FILMDIGITALISIERUNG

Kunden aus Europa und Übersee vertrauen auf visualhistory.tv, wenn es um Digitalisierung und Optimierung ihrer Privatfilme geht.

MEHR ERFAHREN

Social Media

Folgen Sie uns auf Social Media!