Anyone who has come to Juneau, Alaska, for the natural beauty and glaciers, will not be disappointed. In summer Juneau is a destination for outdoor fans and adventurers. That was also the case in 1977 when this film was made near the Mendenhall Glacier. It is one of the largest glaciers near Juneau. Our group of Austrian tourists was apparently brought from the city to the glacier by an American Sightseeing of Alaska bus.

FILMDATEN

Ort: Juneau /
Mendenhall Glacier
Zeit: 1977
Film: Super 8
Bildrate: 18 Bilder/Sek.
Ausschnitt: 2:54 Min.
Länge Original: 5 Min.
Original-Scan: 2K
Web-Video: 720p
Anmerkungen: Leichte Kornreduktion

The Mendenhall Glacier, formerly known as the Auke Glacier, is 21 kilometers from downtown Juneau, the capital of Alaska. It is an extension of the nearly 4,000 square kilometer Juneau Icefield. The Mendenhall Glacier is roughly: 67 meters high and 2.4 kilometers wide. All of the area’s glaciers have their origins in the Juneau Icefield. Due to climatic conditions in Alaska, the glaciers do not retreat as much as can be seen worldwide. Here, too, the glaciers are receding, but only by 10 to 15 meters a year.

The ice on the edge is at least 150 years old. The glacial river has a length of 20 km. The glacier tongue on the glacial lake, Mendenhall Lake, is 30 m high and 2 km wide. The adjacent Mendenhall Lake is up to 60 m deep. In 1892, US President Harrison renamed the glacier the Mendenhall Glacier in honor of the scientist Thomas Corwin Mendenhall, who oversaw the demarcation between Alaska (USA) and Canada.

Mendenhall-Gletscher 1977 – Juneau / Alaska

Wer wegen der Naturschönheiten und Gletscher nach Juneau in Alaska gekommen ist, wird nicht enttäuscht. Im Sommer ist Juneau Ziel von Outdoor-Fans und Abenteurern. Das war auch schon 1977 so, als dieser Film beim Mendenhall-Gletscher entstand. Er ist einer der größten Gletscher bei Juneau. Unsere Gruppe von österreichischen Touristen wurde damals offenbar von einem Bus von American Sightseeing of Alaska aus der Stadt zum Gletscher gebracht.

Der Mendenhall-Gletscher, früher Auke-Gletscher genannt, ist 21 Kilometer vom Stadtzentrum Juneaus, der Hauptstadt Alaskas, entfernt. Er ist ein Ausläufer des fast 4000 Quadratkilometer großen Juneau Icefield. Der Mendenhall-Gletscher ist in etwa: 67 Meter hoch und 2,4 Kilometer breit. Alle Gletscher der Gegend haben ihren Ursprung im Juneau-Icefield. Aufgrund klimatischer Bedingungen in Alaska ziehen sich die Gletscher nicht in dem Maße zurück, wie es weltweit zu beobachten ist. Auch hier gehen die Gletscher zurück, aber nur um 10 bis 15 Meter jährlich.

Das Eis an der Kante ist mindestens 150 Jahre alt. Der Gletscherfluss hat eine Länge von 20 km. Die Gletscherzunge ist am Gletschersee, dem Mendenhall Lake, 30 m hoch und 2 km breit. Der angrenzende Mendenhall Lake ist bis zu 60 m tief. Den Gletscher benannte 1892 US-Präsident Harrison zu Ehren des Wissenschaftlers Thomas Corwin Mendenhall, der die Grenzziehung zwischen Alaska (USA) und Kanada überwachte, in Mendenhall-Gletscher um.

Harald Hofstetter

Journalist, geboren am 7. Mai 1976.
Lebt in Wien, stammt aus Gänserndorf (NÖ).

Zur Biografie

Alle Beiträge anzeigen

FILMDIGITALISIERUNG

Kunden aus Europa und Übersee vertrauen auf visualhistory.tv, wenn es um Digitalisierung und Optimierung ihrer Privatfilme geht.

MEHR ERFAHREN

Social Media

Folgen Sie uns auf Social Media!