Ein Posten österreichischer UN-Soldaten auf den Golanhöhen ist der Ort unseres Privatfilms aus der Zeit um 1980. Die Soldaten gehörten zum österreichische Kontingent der Blauhelme, so nannte man die Friedenstruppe der United Nations (UN) im Nahen Osten. Ihre Aufgabe war die Überwachung des Truppentrennungsabkommens zwischen Syrien und Israel. Ihre Stellungen befanden sich auf den Golanhöhen an der Grenze dieser beiden verfeindeten Staaten.

FILMDATEN

Ort: Israel/Golanhöhen
Zeit: Um 1980
Film: Super 8 Kodak
Bildrate: 18 Bilder/Sek.  
Ausschnitt: 1:13 Min.
Länge Original: 1:45 Min.
Original-Scan: 2K
Web-Video: 720p
Anmerkungen: Stabilisierung
und leichte Entkörnung

Im Sechstagekrieg 1967 gegen die arabischen Staaten Ägypten, Jordanien und Syrien hatte Israel große Teile des Golans erobert. Im Jom-Kippur-Krieg 1973 gelang den Syrern ein Überraschungsangriff in Richtung Jordantal, doch Israel konnte den Golan zurückerobern. Unter internationaler Vermittlung wurde schließlich am 31. Mai 1974 in Genf das eingangs erwähnte Truppenentflechtungsabkommen beschlossen. Es sieht vor, dass Israel auf jene Positionen zurückgeht, die es bereits 1967 erobert hatte.

Zur Überwachung dieses Abkommens wurde noch am selben Tag die United Nations Disengagement Observer Force (UNDOF) entsandt. Bis heute sind und waren 14 Staaten an dieser Mission beteiligt – mit unterschiedlichen Truppenstärken und über sehr unterschiedliche Zeiträume. Das österreichische Bataillon (AUSBATT) bezog am 3. Juni 1974 auf den Golanhöhen seine Stellungen.

Der Bürgerkrieg in Syrien veranlasste die österreichische Regierung im Juni 2013, die AUSBATT-Soldaten abzuziehen. Über einen Zeitraum von fast 40 Jahren waren rund 29.000 österreichische Blauhelme auf den Golanhöhen im Einsatz. 27 ließen dabei ihr Leben.

Harald Hofstetter

Harald Hofstetter

Journalist, geboren am 7. Mai 1976.
Lebt in Wien, stammt aus Gänserndorf (NÖ).

Zur Biografie

Alle Beiträge anzeigen

FILMDIGITALISIERUNG

Kunden aus Europa und Übersee vertrauen auf visualhistory.tv, wenn es um Digitalisierung und Optimierung ihrer Privatfilme geht.

MEHR ERFAHREN

Social Media

Folgen Sie uns auf Social Media!