Das Attentat auf Papst Johannes Paul II. am 13. Mai 1981 auf dem Petersplatz in Rom erschütterte die Welt. Der polnische Papst, damals 61 Jahre alt und seit fast vier Jahren Oberhirte der römisch-katholischen Kirche, wurde während seiner Generalaudienz vor zehntausenden Menschen vom türkischen Terroristen Ali Agca angeschossen. Aus kürzester Distanz schoss er Johannes Paul II. mit einer Pistole in den Bauch. Dieser sackte im offenen Jeep zusammen. Sofort brachte man ihn in die Gemelli-Klinik, wo er notoperiert wurde und trotz schwerer innerer Verletzungen überlebte.

FILMDATEN

Ort: Vatikan
Zeit: 1981
Film: Super 8 Kodak
Bildrate: 18 Bilder/Sek.  
Ausschnitt: 1:46 Min.
Länge Original: 2 Min.
Original-Scan: 2K
Web-Video: 720p
Anmerkungen: Tonfilm /
Minimale Kornreduktion

Dieser von uns digitalisierte Privatfilm entstand nur eine Woche vor dem Attentat, am selben Ort und zur selben Gelegenheit. Wie eine Woche später wird der Papst von 50.000 Menschen auf dem Petersplatz bejubelt. Viele hatten sich Stunden vor Beginn der Generalaudienz auf dem riesigen Platz vor dem Petersdom eingefunden. Es herrschten freudige Erwartung und ausgelassene Stimmung, die im Film sehr gut eingefangen werden. Strahlender Sonnenschein, wolkenloser blauer Himmel runden die Kulisse ab. Auf der Tonspur des Films ist die Originalatmosphäre zu hören.

Als der Papst im offenen Auto durch die Menge fährt, hat unser Privatfilmer den perfekten Platz ergattert. Aus nächster Nähe gelingen ihm außergewöhnlich gute Aufnahmen von Johannes Paul II., der den Menschen lächelnd zuwinkt. Um ihn herum sieht man die Personenschützer des Papstes in schwarzen Anzügen. Einer von ihnen, Camillo Cibin, sollte eine Woche später im Mittelpunkt des Attentats stehen. Er konnte den flüchtenden Schützen stellen. Agca wurde am Petersplatz festgenommen.

Harald Hofstetter

Harald Hofstetter

Journalist, geboren am 7. Mai 1976.
Lebt in Wien, stammt aus Gänserndorf (NÖ).

Zur Biografie

Alle Beiträge anzeigen

FILMDIGITALISIERUNG

Kunden aus Europa und Übersee vertrauen auf visualhistory.tv, wenn es um Digitalisierung und Optimierung ihrer Privatfilme geht.

MEHR ERFAHREN

Social Media

Folgen Sie uns auf Social Media!