This summer film from 1974 takes us to Šibenik, an almost 1,000 year old town on the Adriatic coast in southern Croatia. In addition to the magnificent panorama of the city, which was taken from the fortress of St. Michael, the Cathedral of St. Jacob (Katedrala sv. Jakova) can also be seen. Its roof consists of a vault of self-supporting stone slabs. The cathedral is on the UNESCO World Heritage List.

FILMDATEN

Ort: Šibenik
Zeit: 1974
Film: Super 8
Bildrate: 18 Bilder/Sek.  
Ausschnitt: 3:26 Min.
Länge Original: 5 Min.
Original-Scan: 2K
Web-Video: 720p
Anmerkungen: Leichte Kornreduktion

The Venetian defense system with four fortresses has also been on this list since 2017. The fortress of St. Michael (Tvrđava sv. Mihovil), also the fortress of St. Anna, is the oldest in Šibenik from the 11th century. The fortress of St. John (Tvrđava sv. Ivan) was abandoned by the Turks in 1647. The fortress Baron or Šubićevac is named after the Venetian general Christoph Martin von Degenfeld. And the fortress of St. Nicholas (Tvrđava sv. Nikola) was built in the 16th century. built to defend the city from the sea side.

The multi-ethnic state Yugoslavia, which existed in various compositions from 1918 to 2003, was next to Italy the most popular holiday destination for Austrian families. That hasn’t changed. In addition to Croatia, Bosnia/Herzegovina, Montenegro, North Macedonia, Serbia and Slovenia are the successor states of Yugoslavia. Šibenik (45,000 inhabitants) is located near the mouth of Krka River into the Adriatic Sea. The naturally protected bay enters the sea through a channel-like breakthrough.

There are two national parks in Šibenik: Krka and Kornati. During the civil war (1991-95), Šibenik was attacked by the Yugoslav People’s Army and Serbian paramilitary forces. The Croatian armed forces and the people of Šibenik managed to defend the city. The Battle of Šibenik lasted from September 16-22, 1991. Numerous historical buildings and monuments in the city were badly damaged or destroyed by the fighting.

Stadt Šibenik in Kroatien 1974

Dieser Sommerfilm aus dem Jahr 1974 nimmt uns mit nach Šibenik, eine fast 1.000 Jahre alte Stadt an der Adriaküste im Süden Kroatiens. Neben dem herrlichen Panorama der Stadt, das unter anderem von der Festung St. Michael aufgenommen wurde, ist auch die Kathedrale des Heiligen Jakob (Katedrala sv. Jakova) zu sehen. Ihr Dach besteht aus einem Gewölbe freitragender Steinplatten.

Die Kathedrale gehört zur Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Das venezianische Verteidigungssystem mit vier Festungen befindet sich seit 2017 ebenfalls auf dieser Liste. Die Festung St. Michael (Tvrđava sv. Mihovil), auch Festung der hl. Anna, ist die älteste von Šibenik aus dem 11. Jahrhundert. Die Festung St. Johannes (Tvrđava sv. Ivan) wurde 1647 von den Türken aufgegeben. Die Festung Baron oder Šubićevac ist nach dem venezianischen Feldherrn Christoph Martin von Degenfeld benannt. Und die Festung St. Nikolaus (Tvrđava sv. Nikola) wurde im 16. Jhdt. zur Verteidigung der Stadt von der Meerseite erbaut.

Der Vielvölkerstaat Jugoslawien, der in verschiedenen Zusammensetzungen von 1918 bis 2003 existierte, war neben Italien beliebtestes Urlaubsziel österreichischer Familien. Das hat sich nicht geändert. Neben Kroatien sind Bosnien/Herzegowina, Montenegro, Nordmazedonien, Serbien und Slowenien die Nachfolgestaaten von Jugoslawien. Šibenik (45.000 Einwohner) liegt nahe der Mündung des Flusses Krka in die Adria. Die natürlich geschützte Bucht gelangt durch einen kanalartigen Durchbruch ins Meer.

In Šibenik gibt es zwei Nationalparks: Krka und Kornati. Während des Bürgerkrieges (1991-95) wurde Šibenik von der Jugoslawischen Volksarmee und serbischen paramilitärischen Truppen angegriffen. Den Kroatischen Streitkräften und der Bevölkerung von Šibenik gelang es, die Stadt zu verteidigen. Die Schlacht von Šibenik dauerte vom 16. bis zum 22. September 1991. Durch die Kampfhandlungen wurden zahlreiche historische Gebäude und Denkmäler der Stadt schwer beschädigt oder zerstört.

Harald Hofstetter

Harald Hofstetter

Journalist, geboren am 7. Mai 1976.
Lebt in Wien, stammt aus Gänserndorf (NÖ).

Zur Biografie

Alle Beiträge anzeigen

FILMDIGITALISIERUNG

Kunden aus Europa und Übersee vertrauen auf visualhistory.tv, wenn es um Digitalisierung und Optimierung ihrer Privatfilme geht.

MEHR ERFAHREN

Social Media

Folgen Sie uns auf Social Media!